Start Verein

Verein

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Der FC Amicitia wurde 1930 als polysportiver Arbeiter Turn- und Sportverein Riehen in schwieriger wirtschaftlicher Zeit gegründet. Schon nach kurzer Zeit zeigte sich aber der Fussball gegenüber den anderen Sportarten dominant.

Unter dem neuen Namen Arbeiter Fussball-Club Riehen spielte man ab 1932 in der Meisterschaft des SATUS-Verbandes. Der junge Verein schlug sich mehr schlecht als recht und 1936 mussten die tapferen Riehener mit dem FC Mullbeer fusionieren. Die erneut fällige Namensänderung lautete auf Arbeiter Fussball-Club Amicitia (lat. = Freundschaft).

Die folgenden Kriegs- und Nachkriegsjahre brachten naturgemäss andere Probleme mit sich. Aber mit dem Aufschwung wollte man sich den neuen Zeiten öffnen. Dies sollte auch in der Vereinsbezeichnung zum Ausdruck kommen. Seit Anfang der fünfziger Jahre sind wir der Fussballclub Amicitia Riehen.

Sportlich geprägt waren diese Jahrzehnte durch ein stetes Auf und Ab. Zuerst unter dem Dach des SATUS-Verbandes und seit 1967 als Mitglied des Schweizerischen Fussballverbandes. Der Beitritt zum SFV erwies sich als kluger Schritt. Von der vierten in die dritte und schliesslich in die zweite Liga und 2009 mit dem Gewinn des Balser Cups ist eine kontinuierliche Aufwärtsbewegung festzustellen.

Meistens waren zwei Aktivmannschaften, sowie später auch Senioren und Veteranen für den FC Amicitia tätig. Immer wieder wurde versucht, eine eigene Juniorenbewegung ins Leben zu rufen. Doch erst im Jahre 1993 war den Bemühungen Erfolg beschieden. Eine glückliche Fügung und eine rasch reagierende Clubleitung machten es möglich. 150 beim FC Riehen heimatlos gewordene Jugendliche samt ihren Betreuern konnten bei uns aufgenommen werden. Damit begann eine beispiellose Entwicklung.

Entgegen manchen Befürchtungen verkraftete man die Expansion vom familiären Kleinclub zum Verein einer doch respektablen Grösse recht gut. Wesentlichen Anteil daran hatte die Eltern- und Gönnervereinigung der Junioren (EGV), welche ebenfalls im Zuge dieses Wechsels zu uns stiess. Die Unterstützung der EGV bei der Betreuung der Jugendlichen sowie bei der Führung des Wirtschafts-betriebes auf dem Sportplatz Grendelmatte machen einen geordneten Spielbetrieb erst möglich.

Seit jeher wurde beim FC Amicitia der Pflege der Freundschaft und der Geselligkeit grosse Bedeutung beigemessen. Der Name ist sozusagen Programm geworden. Und wir haben unsere Wurzeln nicht vergessen. Nach wie vor sind wir Mitglied beim heute leider nicht mehr so bedeutenden SATUS-Verband. Dies alles hat eine besondere Vereinskultur wachsen lassen. Wir setzen uns ein für unsere Jugend, für den Breitensport und bekennen uns zum Amateurstatus.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des FVNWS, siehe http://www.football.ch/fvnws/de/verein.aspx?v=478

Suchen

Unsere Vereinssponsoren

Travelpoint.gif

Sponsoring Spiele und Matchbälle

Wir danken unseren Sponsoren und Gönnern!
Ohne diese könnten wir unseren Verein nicht finanzieren!
Haben Sie Interesse unseren Verein als Sponsor oder Gönner zu unterstützen? Hier finden Sie alle relevanten Informationen: Sponsoring